Wir bringen Sie auf die Lahn

Lahnpiraten sein für einen Tag und lautlos wie Indianer per Kanu oder Kajak über den Fluss gleiten. Die Lahn ist ein Eldorado für Freizeitsport auf dem Wasser und mit dem Nassauer Land hat man gleich eine der schönsten Strecken vor der Urlaubstür. Eine artenreiche Fauna und Flora begleitet die Touren durch das romantische Lahntal. Ein besonderes Erlebnis ist auch das Schleusen, das nicht nur Technikfreaks fasziniert.

Ein Vergnügen für jung und alt, Familien und Freizeitsportler, die Lahn bietet Ihnen ideale Voraussetzungen.

Wir haben für Sie entsprechende Angebote für Betriebsausflüge, Tagestouren, Wochenendtouren, Firmenveranstaltungen und Klassenfahrten.

Tipps der Bundesvereinigung Kanutouristik e. V.

Die Bundesvereinigung Kanutouristik e. V. (BKT) hat sich der Qualität, der Sicherheit und dem Naturschutz im Kanutourismus verpflichtet. Für einen angenehmen Paddelurlaub, für Ihre Sicherheit und zum Schutz der Umwelt möchten wir Ihnen ein paar Ratschläge geben. Kanufahrer und Kanufahrerinnen erleben oft Naturschönheiten, die nur vom Wasser aus zu sehen sind. Helfen Sie mit, diese zu bewahren!

Was können Sie tun?

Lassen Sie sich, wenn Sie mit einem Reiseveranstalter unterwegs sind, ausführlich in das Kanufahren einweisen. Bestehen Sie auf eine Flussbeschreibung, die Sie auf Ihrer Flussfahrt mitnehmen können. Die Flussbeschreibung sollte Auskunft zu allen Ein- und Ausstiegsstellen, Rast- und Übernachtungsplätzen sowie besonderen Naturräumen geben, die in einer Karte markiert sind. Außerdem sollten Sie in die Besonderheiten der Natur des jeweiligen Flusses eingewiesen werden. Sind Sie auf eigene Faust unterwegs, besorgen Sie sich Kartenmaterial, das diese notwendigen Informationen enthält. Über neueste Regelungen der Landschaftsschutzverordnungen informieren Sie die regionalen Tourismusorganisationen und die ortsansässigen Mitgliedsfirmen der Bundesvereinigung Kanutouristik e. V.

Achten Sie, wenn Sie mit einem Reiseveranstalter unterwegs sind, auf das Zeichen der Bundesvereinigung Kanutouristik e. V.. Die Mitgliedsfirmen verpflichten sich zu bestimmten Qualitätskriterien, die Ihre Kanutour sicher machen. Diese Firmen stellen Ihnen Schwimmwesten kostenlos zur Verfügung, denn Sicherheit darf nichts kosten! Tragen Sie Schwimmwesten auf jeden Fall immer, wenn Sie auf dem Wasser sind und achten Sie darauf, dass kein Kind ohne Schwimmweste im Kanu sitzt.

Zum Verstauen von Ersatzkleidung und Wertgegenständen empfehlen sich wasserdichte Tonnen oder Seesäcke, die Ihnen ebenfalls von den Reiseveranstaltern zur Verfügung gestellt werden. Verstauen Sie elektronische Geräte nur in wasserdichten Behältnissen!

"Es gibt kein schlechtes Wetter, es gibt nur schlechte Kleidung!“

Paddeln macht bei jedem Wetter Spaß. Schützen Sie sich bei kühler und feuchter Witterung durch eine wasser- und winddichte Jacke mit Kapuze. Bei Sonnenschein wird oft die Sonnenintensität unterschätzt, da es auf dem Wasser angenehm kühl scheint. Schützen Sie sich mit einer Kopf-bedeckung gegen zu starke Sonneneinstrahlung. Schuhe müssen nicht schön sein, sondern vor allem fest sitzen. Am besten sind Schnür-, Sport- oder spezielle Paddlerschuhe.

Die Lahn darf bei Hochwasser nicht befahren werden. Die aktuellen Pegel können Sie hier abfragen

An manchen Flüssen ist ein Bootswagen erforderlich. Erkundigen Sie sich vor der Abfahrt!

„Welches ist das richtige Boot?“

Wer es nicht weiß: Kanu ist der Oberbegriff für alle Boote ohne befestigtes Ruder, also sowohl Canadier als auch Kajaks. Der Canadier eignet sich insbesondere für Wandertouren und bietet mehreren Personen mit Gepäck Platz. Er wird mit Stechpaddel bedient und ist offen. Das Kajak ist meistens bis auf eine kleine Luke geschlossen, wird mit einem Doppelpaddel gefahren und ist insbesondere für kleine, schnelle Flüsse geeignet. Das Kajak wird für ein oder zwei Personen angeboten.

 

Unsere Tipps für Ihr Kanuerlebnis

Tagestipp Kanutour von Balduinstein nach Obernhof

Wir verlassen das romantische Balduinstein und kommen schon nach ein paar Paddelzügen an die erste Schleuse. Nach der Schleuse genießen Sie die Ruhe, paddeln an dem Ort Geilnau vorbei. Von hier bis Laurenburg gibt es nur noch Natur pur. Rechts und links Wiesen und Wald, das Tal wird immer enger und mit jedem Lahnkilometer reizvoller.

Die Lahn schlägt einen fast kreisförmigen Bogen und man hat dies für ein Wasserkraftwerk genutzt. Nach dem Wasserkraftwerk wird das Tal wieder breiter  bis Laurenburg. Rastmöglichkeit/Gastronomie.

Wir paddeln weiter ab Laurenburg und kommen an einer Wasserskistrecke und dem Ort Kalkofen vorbei. Jetzt ist es nicht mehr weit und die Weinberge auf der rechten Seite kündigen den Weinort Obernhof an. Genießen Sie den Lahnwein in gemütlicher Runde in einer der Weinstuben.  Dort erleben Sie bestimmt einen der Höhepunkte der Paddeltour dieser Tagesetappe. Fahrt zum Ausgangspunkt der Kanutour mit der DB von Obernhof nach Balduinstein.

Streckenlänge: 20 km ( ca. 6 h )
Schleusen : 3
Startplatz: unter der Brücke gegenüber vom Bahnhof Balduinstein

Kanuschnuppertour für Einsteiger von Obernhof nach Nassau

Zwischen bewaldeten Hügeln schlängelt sich die Lahn von Obernhof nach Nassau. In rund zweieinhalb Stunden kann die sieben Kilometer lange Strecke auch von Kanuneuliengen gepaddelt werden, die neben der Naturidylle kulturelle Schätze wie etwas das Kloster Arnstein und das Schloss Langenau zu bieten hat..  Auch wenn die Fahrt auf der Lahn eher ruhig verläuft, so bleibt den Kanufahrern ein wenig Abenteuer  bei einer Schleusenduchfahrt nicht erspart. Die Tour ist ideal für Kanu Einsteiger. Fahrt zum Ausgangspunkt der Kanutour mit der DB von Nassau nach Obernhof.

Streckenlänge: 7 km ( ca. 2,5 h )

 Schleusen : 1

Startplatz: unter der Brücke gegenüber vom Bahnhof in Obernhof