Sehenswertes im Nassauer Land

Das Nassauer Land bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus Kultur, Geschichte und Natur

Burg Nassau

Burg Nassau

Erbaut um 1120 durch die Grafen von Laurenburg. Bis zur Teilung des Hauses in die ottonische und die walramische Linie, diente die Burg Nassau als Residenz. Danach verteilten sich die Familienmitglieder auf verschiedene Burgen ihres Herrschaftsbereichs, u.a. Dillenburg, Herborn, Wiesbaden, Saarbrücken und Siegen. Bis 1530 wurde die Burg dennoch von den Familien erhalten. Beginnender Verfall, Ende des 15. Jhdts. Restaurierung. 1976/77 Wiederherstellung ...


mehr Infos
Burg Stein und Stein-Denkmal

Burg Stein und Stein-Denkmal

70m unterhalb der Burg Nassau schließt sich die Burgruine Stein an. Die Burg war der Stammsitz der Reichsfreiherren vom und zum Stein, deren Geschlecht erstmals 1158 urkundlich erwähnt ist und deren bekanntestes Mitglied der preußische Reformer Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein war. Das Baudatum der Burg ist unbekannt. In der Anfangsphase des Dreißigjährigen Krieges verlegte die Familie vom und zum Stein ihren Sitz in den ehemaligen Zehnthof ...


mehr Infos
Ev. Kirche

Ev. Kirche

Evangelische Pfarrkirche 6, nach Johannes dem Täufer geweiht. Anfänge reichen bis ins 10. Jh. zurück. Turm mit spätromanischem Baustil aus dem 12. Jh., im Westteil des Schiffes frühgotische Bauelemente sichtbar (Kreuzgewölbe) mit Spitzbögen, an der nördlichen Innenwand Grabbildplatten der Stifterfamilie vom Stein aus dem 15. bis 18. Jh.
mehr Infos
Kloster Arnstein

Kloster Arnstein

In der alten Prämonstratenserabtei hoch über der Lahn leben und arbeiten seit 1919 Ordensleute von den Heiligsten Herzen. Die Mitbrüder in der Kommunität arbeiten in der Wallfahrtsseelsorge, in der Gemeindepastoral in den Pfarreien Arnstein, Nassau und Winden und in der Jugendbegegnungsstätte.

Konvent

Zur Zeit leben sieben Ordensleute im Kloster Arnstein. Sie arbeiten in der Pfarr-, Wallfahrts-, Jugend- und Krankenhausseelsorge.

Wallfahrt

Seit ...


mehr Infos
Rathaus

Rathaus

Das Rathaus am Marktplatz gegenüber dem Steinschen Schloß ist das schönste und größte Fachwerkgebäude der Stadt. Es wurde 1607/09 unter Junker Adam vom Stein erbaut, einem Vertreter der jüngeren Steinschen Linie. Als diese Linie 1701 im Mannesstamm ausstarb, ging der imposante Fachwerkbau in den Besitz eines Verwandten über und fiel an Christof Albrecht von Adolzheim. Aus "Adolzheim" wurde "Adelsheim" und so ist der Name "Adelsheimer Hof" ...


mehr Infos
Schloss Stein

Schloss Stein

Geburtshaus des Freiherrn Heinrich Friedrich Karl vom und zum Stein (1757-1831). Er ließ zur Erinnerung dn die deutschen Befreiungskriege gegen Napoleon I. einen achteckigen Turm im neugotischen Stil anbauen (1815/16). In der von ihm verfassten „Nassauer Denkschrift“ forderte er die Teilnahme der Bürger an der Bewältigung der gemeindlichen Aufgaben. Besichtigung des Turmes für Gruppen nach Voranmeldung bei der Gräflichen Verwaltung unter ...


mehr Infos