Sehenswertes im Nassauer Land

Das Nassauer Land bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten aus Kultur, Geschichte und Natur

Kloster Arnstein

Heilige Messen

am Sonntag: 10.30 Uhr

werktags (Oktober bis April): 7.30 Uhr in der Hauskapelle des Klosters, Eingang durch die Pforte.

in der Wallfahrtszeit (Mai bis September): Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, 11 Uhr in der Klosterkiche, an den anderen Tagen 7.30 Uhr in der Hauskapelle.

Orts- und Gemeindeinfo

Ortsgemeinde Obernhof

Internet

www.arnsteiner-patres.de

Wikipedia

Kloster Arnstein

In der alten Prämonstratenserabtei hoch über der Lahn leben und arbeiten seit 1919 Ordensleute von den Heiligsten Herzen. Die Mitbrüder in der Kommunität arbeiten in der Wallfahrtsseelsorge, in der Gemeindepastoral in den Pfarreien Arnstein, Nassau und Winden und in der Jugendbegegnungsstätte.

Konvent

Zur Zeit leben sieben Ordensleute im Kloster Arnstein. Sie arbeiten in der Pfarr-, Wallfahrts-, Jugend- und Krankenhausseelsorge.

Wallfahrt

Seit 1924 kommen jährlich Tausende von Pilgern zum Herz-Jesu-Wallfahrtsort Arnstein. Pilgergottesdienste sind in den Monaten Mai bis September jeweils dienstags, mittwochs und donnerstags um 11.00 Uhr. Weitere Programmpunkte eines Wallfahrtstages, wie z.B. Nachmittagsandacht, Mittagessen oder Kaffee können Sie mit dem Wallfahrtsleiter absprechen.

Mehr Informationen finden Sie hier

Jugendbegegnungsstätte

Die Jugendbegegnungsstätte befindet sich über dem romantischen Lahntal in den Mauern des fast 900 Jahre alten Klosters Arnstein.

Im Selbstversorgerhaus stehen 60 Plätze für Jugendgruppen zur Verfügung. Ein eigenes Faltblatt informiert über Raumaufteilung und aktuelle Preise. Auch das Jahresprogramm mit thematischen Angeboten für Jugendliche kann angefordert werden.

Mehr Informationen finden Sie hier

Kultur im Kloster - Eine Oase für die Seele

Über Jahrhunderte hinweg war Arnstein eine Stätte der Bildung und Kultur. Wertvolle Glasmalereien und Handschriften wurden in den Werkstätten des Klosters hergestellt. In dieser Tradition werden in Kirche und Kloster in Zusammenarbeit mit dem Verkehrverein Obernhof-Arnstein und "Peregini e. V." regelmäßig Konzerte und andere kulturelle Aktitiväten veranstaltet.

Mehr Informationen finden Sie hier

Geschichte des Klosters

In der zweiten Hälfte des 10. Jahrhunderts errichten die Grafen des Enrichgaus auf diesem Bergrücken ihre Burg, die sie Arnstein nennen.

1139 stiften Ludwig III., der letzte Graf von Arnstein, und seine Frau Guda anstelle ihrer Burg ein Kloster der Prämonstratenser (O. Proem.), dem sie Ihren ganzen Besitz übertragen. Außer dem Grafenpaar treten auch der Burgkaplan sowie sechs Ministerialien mit ihren Familien in das neue Kloster ein.

Die schon Ende der siebziger Jahre des 12. Jahrhunderts fertig gestellte Kirche wird 1208 durch den Trierer Erzbischof Johann I. feierlich eingeweiht.

Unter Abt Wilhelm von Staffel wird die Kirche um 1360 einbewölbt; der Ostchor und die beiden Nebenchöre werden erhöht. Wegen des steileren Daches werden die Osttürme Achteckig aufgestockt.

Der Dreißigjährige Krieg (1618 - 1648) verheert das Lahntal. Mehrfache Plünderungen und Verwüstungen des Klosters und die Pest im Jahr 1635 überleben nur vier Ordensleute.

1755 wird die Kirche unter ABt Nikolaus Matzenbach zurückhaltend barockisiert und mit dem neuen Hochaltar und der Rokoko-Kanzel ausgestattet. Auch Teile des Klosters werden in dieser Zeit neu errichtet.

1802 hebt der Fürst zu Nassau-Weilburg die Prämonstratenserabtei im Zuge der Säkularisation auf. Die Ordensleute müssen ihr Haus verlassen.

1919 überträgt der Limburger Bischof Augustinus Kilian Kloster und Pfarrei der Ordensgemeinschaft von den heiligsten Herzen Jesu und Mariens (SS.CC.).

Schwestern und Brüder des 1800 in Frankreich gegründeten Ordens sind weltweit in allen Bereichen der Seelsorge tätig. Bekanntestes Mitglied des Ordens ist Pater Damian De Veuster (1840 - 1889), der Apostel der Aussätzigen, nach dem die Straße zum Kloster benannt ist.

Adressen

Konvent der Arnsteiner Patres und Wallfahrtsleitung

Kloster Arnstein Pater-Damian-Straße 1 56379 Obernhof/Lahn

Tel. 02604/9704-0 Fax 02604/1606

www.arnsteiner-patres.de

Jugendbegegnungsstätte Kloster Arnstein

Pater Damian Strasse 1 56379 Obernhof/Lahn

Tel. 02604/970430 Fax 02604/1606

www.arnsteiner-patres.de

zurück zur Liste